Weniger Abfall im Alltag – so geht’s!

YouTube
Instagram

Einfach, gesund und schmackhaft 

Mit 716 kg Abfall pro Person und pro Jahr gehört die Schweiz zu den Spitzenreitern weltweit, was das Abfallaufkommen betrifft. Weniger Abfall zuhause und unterwegs ist ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz. Wir verraten Dir fünf kerngrüne Tipps, wie es Dir leichtfällt, deinen Abfall zu reduzieren. Übrigens: Mit jedem dieser Tipps sparst Du auch Geld! Einerseits gilt: Weniger Abfall = weniger Gebührensäcke; andererseits gibst Du mit unseren Tipps langfristig weniger Geld für Waren aus. Probier’s! 

5 kerngrüne Tipps 

  1. Selber kochen, auch für unterwegs! Du weisst was drin ist, meist schmeckt es besser und ist auch noch gesünder als gekauftes Essen. Also: Das Mittagessen vorkochen oder ein feines Sandwich streichen und im eigenen Geschirr (Weckglas, Glasgeschirr, Wachstuch o.ä.) mitnehmen. 
  2. Wenn schon Kaffee oder Tee, dann auch richtig guten! Koch den Kaffee zuhause selber auf (selber gemahlen ist er sogar noch frischer!) und kauf den Tee lose ein und lass ihn im Sieb ziehen. Beides spart Verpackung und Energie.
  3. Verpacke Geschenke in Zeitungspapier! Und wenn Du Geschenke erhältst, löse die Verpackung vorsichtig und verwende sie wieder für dein nächstes Geschenk Am tollsten aber wäre es sowieso, auf materielle Geschenke zu verzichten und Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken! Aber dazu mehr im nächsten Blog…
  4. Blockseife verwenden. Sie ist der perfekte Ersatz für das übliche (Flüssig-)Duschgel. Du brauchst weniger Seife und sparst damit viel (Kunststoff-)Verpackung.
  5. Stofftaschentücher statt Papiertaschentücher verwenden. Dir kommen hier hygienische Bedenken? Einfach genauso häufig wechseln, wie ein Papiertaschentuch. Da sie klein sind, passen sie noch bei jedem Wäschegang dazu.

 

Master-Tipp

Kaufe langlebige und qualitativ hochwertige Dinge. Und nur solche, die Du wirklich gerne hast und weisst, dass sie Dir lange Freude bereiten! Das gilt für Kleider, Schuhe, Taschen, Möbel… Besser vor einem Kauf nochmal darüber schlafen und sich überlegen, ob man das Ding wirklich will und braucht.  

 

Übrigens: Wusstest Du, dass es in der Schweiz 30 Kehrichtverbrennungsanlagen (KVA) gibt? Das ist überdurchschnittlich viel! In Österreich gibt es nur gerade 13 KVAs bei der fast gleichen Anzahl Einwohner. Und in Deutschland gibt es deren 68 – bei 10x mehr Einwohnern!

Was meinst Du dazu? Schreibe einen Kommentar!

Passende Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Blogbeiträge

Menü